Willkommen auf den Internet-Seiten von Ad fontes! - Quellschutz in Schleswig-Holstein e.V.

"Zurück zu den Quellen!" so könnte man frei das Motto übersetzen, das das Hauptziel dieses Vereins ausdrückt.
Wir möchten versuchen, dem Biotop Quelle als wertvollen Lebensraum in Schleswig-Holstein mehr Beachtung zu verschaffen.

Durch unterschiedliche Aktivitäten sollen nicht nur die wenigen naturnahen Quellen im Lande überhaupt als solche wahrgenommen und wertgeschätzt werden, sondern auch Maßnahmen initiiert werden, um Quellen wieder sichtbar und erlebbar zu machen.


Aktuelles:

dm-drogerie markt zeigt Herz und wir waren mit dabei!

Bei der Aktion „Herz zeigen!“ von dm-drogerie markt hat der Verein AD FONTES! e.V. eine Spende in Höhe von 400,- Euro erhalten. Der Vorstand freut sich sehr über den Geldsegen und bedankt sich herzlich bei den Kunden des dm-drogerie marktes in Kiel in der Holtenauer Straße 122 und bei der dm-drogerie markt GmbH + Co. KG. Nun geht die Suche nach einer geeigneten Stereolupe (Binokular) los.

dm-spendenuebergabe

Gewinnübergabe an alle Teilnehmer der Kieler dm-Filialen am 08.10.2018 vor dem Markt in Kiel-Mettenhof. Rechts unten: Dr. P. Martin (Vorsitzender), A. Georg (Kassenwart)




Bei der Aktion „Herz zeigen!“ von dm-drogerie markt stellt jeder dm-Markt in der Woche des bürgerschaftlichen Engagements (14. bis 22. September) in Deutschland zwei Spendenpartner vor und auch AD FONTES! e.V. ist mit dabei. Mit unserer Arbeit präsentieren wir uns in Kiel in der Holtenauer Straße 122 und Kunden können über unser Projekt abstimmen! Wir hoffen darauf, dass viele Menschen Herz zeigen!
Mit der Spende würden wir eine Stereolupe (Binokular) für unsere Arbeit finanzieren.

helferherzen


 

- 34. Jahrestagung 2018 der Deutschen Gesellschaft für Limnologie e. V.
Die diesjährige Jahrestagung wird am 10.–14. September 2018 am Campus Kamp-Lintfort (Kreis Wesel) der Hochschule Niederrhein stattfinden. Weitere Informationen: DGL 2018

 

- Neue Landesdüngeverordnung: Gewässer in Schleswig-Holstein sollen besser vor Nährstoffeinträgen geschützt werden (Medieninformation des MELUND)

KIEL. In Schleswig-Holstein werden künftig strengere Regeln für den Einsatz von Wirtschaftsdünger in der Landwirtschaft gelten: Das Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung (MELUND) hat heute (15. Februar) das Anhörungsverfahren für eine neue Landesdüngeverordnung gestartet. Damit wird die Befugnis aus § 13 Abs. 2 Satz 1 und Satz 4 der Düngeverordnung des Bundes (DüV), die am 2. Juni 2017 in Kraft getreten ist, umgesetzt. Ziel der Verordnung ist der ressourcenschonende Einsatz von Pflanzennährstoffen und die Erfüllung der Anforderungen des Gewässerschutzes.
"Der Schutz unseres Grundwassers und unserer Gewässer ist eine zentrale Aufgabe. Wir wissen, dass wir vor allem auf dem Geestrücken eine zu hohe Viehdichte haben. Für Regionen mit hohen Nitrat- oder Phosphatwerten in Gewässern werden jetzt in Schleswig-Holstein sogenannte Gebietskulissen ausgewiesen. In diesen besteht dringender Handlungsbedarf...
Weiterlesen? Klicken Sie hier PM Landesduengeverordnung SH

 


Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten
 
Smoost
 

Transparenz